Profil



Profil


Die Vorstellungen von Raum, wie sie sich in der Alltagwelt, Wissenschaft, Architektur oder Kunst artikulieren, haben sich Ende des 20. Jahrhunderts grundlegend verändert. Die hier versammelten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler reagieren auf diese Veränderungen, indem sie den Zusammenhang von Raum und Gesellschaft im Rahmen kultur- und wissenssoziologischer Zugänge erforschen und Raum mittels relationaler Raumanalysen untersuchen.

Die Praxis des Forschungszusammenhangs „Raumsoziologie“ konzentriert sich auf kultur- und wissenssoziologische Grundlagenforschung sowie auf die vielfältige empirische Erprobung der so gewonnenen Konzepte u.a. an Phänomenen aus den Bereichen Architektur, Biographie, Globalisierung, Städte und Stadtentwicklung, Tourismus und Erbe.